Podologie Praxis Fuß Pur
/


medizinische Fußbehandlung


 

Podologie ist die nichtärztlische Heilkunde am Fuß.

Podologe ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung. Diese dauert in Vollzeit in der Regel zwei Jahre und in Teilzeit maximal vier Jahre. Nur wer diese Ausbildung mit Abschlussprüfung en einer staatlich anerkannten Berufsfachschule absolviert hat, darf den Titel "Podologe" oder "medizinischer Fußpfleger" führen.

Die Maßnahmen von Podologen sind vielfältig und ergeben sich aus den Inneren Medizin, Diabetologie, Dermatologie und Orthopädie.

Sie umfassen präventive und kurative therapeutische Maßnahmen rund um den Fuß. Podologen sind seit 2002 aufgrund des Podologengesetzes (PodG) als medizinischer Fachberuf und nichtärztlicher Heilberuf definiert.

Die meisten Podologen sind mit Kassenzulassung tätig, da Diabetiker mit Folgenschäden am Fuß im Sinne eines Diabetischen Fußsyndroms (DFS), als bislang einzige gruppe, von den Krankenkassen (gesetzlich wie privat) eine Heilmittelverordnung zur podologischen Komplexbehandlung vom Arzt erhalten können.